Sunday, September 07, 2008

die alpensaga von der großberger mitzi und dem schorsch

und wieder bricht die sonne durchs tal herein. wie jeden tag wird sie dabei zeuge, von der unbarmherzig harten arbeit, welche von den knechten der bauern verrichtet wird.
einer, den das schicksal besonders hart getroffen hat ist der schorsch.
19 lenze zählt sein junges leben und schon ist es mit den pflichten eines großknechtes betraut. sechs monate ist es nun her, als der alte großknecht, weise und reich an erfahrung durch die unachtsamkeit eines faulen tunichtguts namens gruber hias von einem umstürzenden baum erschlagen wurde. ja, der xafer war ein guter knecht, die rechte hand des großberger bauern. und sein verlust war ein herber schlag für den gesamten hof.
nur leider verhält es sich so, dass der großberger bauer etwas sparsamer ist. so hat er flux den schorsch zum großknecht befördert, denn geschickt und fleißig war der schorsch ja schon immer, und den offenen knecht-posten offen gelassen.
so arbeitet der schorsch nun wie ein wahnsinniger, um die arbeit von zwei männern zu verrichten. und er ist gut darin. leider zu gut, denn so sieht der großberger bauer keine veranlassung, sich noch einen knecht zu suchen.
doch was hält den schorsch denn nun am großberger gut?
dazu müssen wir etwas mehr über die familie des großberger bauern erfahren bzw. über die vergangenheit des schorschs.
es hat sich nämlich zugetragen, dass vor gut 19 jahren ein kleines wimmerndes bündel vor den türen des großberger hofs stand. einzig eine hälfte eines zerbrochenen kreuzes war dem bündel, welches einen knaben enthielt, beigefügt.
just da trug es sich zu, dass die bäuerin gerade zum zweiten mal schwanger war.
der bauer war schon voll vorfreude, denn diesmal hatten sie alles so gemacht, dass er einen nachfolger bekäme. die tochter sei zwar gut und schön, aber ein sohn ist halt nun mal eine wichtige sache auf dem hof.
die bäuerin war jedenfalls schon in mutterlaune und so konnte es ihr der bauer nicht verwehren, dass das kleine bündel auf dem hof aufgenommen wurde.
ca. 4 monate später kam dann die mitzi zur welt. ein herber schlag für den bauern, hatte er sich doch schon so auf einen erben gefreut.
und so zogen die jahre ins land. die kinder wurden größer. die mitzi und der schorsch wuchsen auf und hatten immer den vater in den ohren, wie verscheiden sie denn icht seien. freilich, die mutter bemerkte schon bald, dass hier zwei seelenverwandte sich gefunden hatten, aber gegen den cholerischen vater anzukommen war nicht leicht. leider wurde die mutter dann vor 2 jahren von der schwindsucht dahingerafft. es waren schwere zeiten für mitzi, die sich aufopfernd um ihre mutter gekümmert hatte. in dieser zeit hat es auch der bauer verstanden, in schorsch einen derart großen schuldkomplex einzupflanzen, dass dieser dem bauern und dem hof nahezu selbstlos ergeben war. trotzdem keimte zwischen den beiden jungen menschen die ersten tiefen gefühle auf.
nur die hoffnungslosigkeit kann eine schwere bürde sein. wie sollten sie auch zusammenkommen? er, ein habenichts? kein geld, kein land, kein vieh?
und sie? abhängig von der güte des vaters, der doch schon in lois, dem möglicherweise zukünftigen ihrer schwester klara einen erben auserkoren hat und für mitzi dementsprechend einen reichen mann sucht.
einen reichen mann wie den gruber hias zum beispiel. wir erinnern uns, da war doch was mit dem alten großknecht. dessen fehlen den hof schwächt und schorsch zur gänze eingespannt sein lässt ...
wie mag es nun weiter gehen? sind an den gerüchten, dass lois nur den hof übernehmen will und nichts mit der großberger familie zu schaffen haben möchte, etwas wahres dran? stimmt es, dass der gruber hias sogar zum wildern zu dumm ist, aber dafür auf anderen sparten eine diabolische intelligenz an den tag legt? werden mitzi und schorsch den unbill ihrer situation entkommen können? und was jhat es mit dem zerbrochenen kreuz auf sich?
die wahrheit wird bald ans licht kommen.

1 Comments:

Anonymous chilimaus said...

also, wie die geschichte weitergeht würd mich schon sehr interessieren!

10:37  

Post a Comment

<< Home